home2Slide thumbnail

Aktuell

Pro Juventute wird die Fachstellen mira Zürich und mira Lausanne, deren Angebote sowie die Kooperationspartnerschaften per 30. Juni 2017 auflösen.

 

Fachliche Unterstützung und Auskünfte

mira bietet Unterstützung und Prozessbegleitung bei der Umsetzung von Präventionsmassnahmen. Zudem gewährleistet die Fachstelle Auskünfte bei Verdacht auf sexuelle Gewalt. Dies umfasst notwendige Informationen für den Klärungsprozess sowie die Vermittlung an spezialisierte Fach- und Amtsstellen.

Präventionsmassnahmen

Die Entwicklung und Umsetzung von geeigneten Präventionsmassnahmen ist ein mehrstufiger und längerfristiger Prozess. mira-Fachpersonen beraten und begleiten Verbände, Vereine und Organisationen dabei. Ziel ist es, dass die Organisation Qualitätsstandards einführt und umsetzt und eine individuelle Präventionspraxis entwickelt, die auf ihre Strukturen und Angebote angepasst sind. Nur so kann Prävention nachhaltig wirken.

Verdacht auf sexuelle Gewalt

Um den Schutz von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderung in Vereinen und Organisationen zu gewährleisten, muss jedem Verdacht und Hinweis auf sexuelle Gewalt nachgegangen werden. Aufgabe der Vereine, Verbände und Organisationen ist es, Opfer sexueller Gewalt zu schützen und zu unterstützen.

Wenn Verantwortliche mit Verdachtsmomenten, Gerüchten oder konkreten Beschuldigungen konfrontiert werden, löst dies meist eine grosse Betroffenheit und Verunsicherung aus. Es ist deshalb wichtig, dass für solche Fälle ein Interventionsplan vorliegt, nach dem vorgegangen werden kann. Zugleich soll dieser Plan sachverständige externe Fach- und Amtsstellen (wie die Opferberatung, Polizei, Kinderschutzgruppen) vorsehen, die im Verdachtsfall beratend beigezogen werden.

Kontaktaufnahme

Wünschen Sie fachliche Unterstützung oder Auskünfte? Dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir sind gerne für Sie da.